Business Brunch am Montag, den 09.10.2017, 09:30 - 11:00 Uhr, Region Stuttgart Lounge auf der Landesmesse Stuttgart

Einstieg in die Industrie 4.0
Industrie 4.0 wandelt sich derzeit von einer Zukunftsvision zu einem neuen Leitbild moderner Produktion. Erste greifbare Praxisbeispiele einer vernetzten und intelligenten Produktion sind mittlerweile entstanden. Basis für diese Entwicklung sind Technologien, durch deren Zusammenspiel Daten erfasst, digital übertragen und ausgewertet werden. Auf dieser Basis entstehen kontinuierlich neue Anwendungen, die Schritte auf dem Weg zur Industrie 4.0 darstellen. Sei es die mobile Maschinenbedienung über Tablets und Smartwatches oder die sichere Zusammenarbeit von Robotern und Werkern in einer Produktionsumgebung.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Business Brunch Motek 2017 Programm.pdf)Business Brunch 2017 zur Motek[Business Brunch 2017 zur Motek]152 Kb

Weiterlesen: Business Brunch am Montag, den 09.10.2017, 09:30 - 11:00 Uhr, Region Stuttgart Lounge auf der...

Erschließung neuer Märkte durch angepasste (frugale) Lösungen, Dienstag, den 10.10.2017, 09:30 - 11:15 Uhr, Region Stuttgart Lounge auf der Landesmesse Stuttgart

Der zunehmende intranationale Wettbewerbsdruck zwingt den deutschen Maschinen- und Anlagenbau dazu, neue geographische Märkte zu erschließen. Gleichzeitig wird die starke Position der deutschen Unternehmen im Premiumsegment zunehmend durch internationale Wettbewerber bedrängt. Um auch auf den stark wachsenden und attraktiven mittleren Marktsegmenten wettbewerbsfähig agieren zu können, ist eine kunden- und marktspezifische Produktentwicklung erforderlich. Mit einem frugalen Produktentwicklungsprozess werden kostenoptimierte und auf den Kundennutzen angepasste Maschinen für mittlere und niedere Marktsegmente entwickelt. FRUGAL steht dabei für Functional, Robust, User-friendly, Growing, Affordable und Local. Im Rahmen der Fachmesse Motek wird anhand mehrerer Praxisbeispiele aufgezeigt, wie Maschinenbauer und Komponentenhersteller durch kunden- und marktangepasste Produkte neue Märkte erschließen können.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Motek Frugale Lösungen Programm.pdf)Motek 2017: Frugale Lösungen[Motek 2017: Frugale Lösungen]139 Kb

Weiterlesen: Erschließung neuer Märkte durch angepasste (frugale) Lösungen, Dienstag, den 10.10.2017, 09:30 -...

LMBW: „Cloud-Technologien im industriellen Umfeld“ am 11. Mai 2017 bei der iT Engineering GmbH in Pliezhausen

Vortrags-Veranstaltung „Cloud-Technologien im industriellen Umfeld“ am 11. Mai 2017 in Pliezhausen!

Auftakt der Veranstaltung bildet die Vorstellung einer konkreten Lösung zur automati­sierten Fertigung individueller Produkte mit Losgröße 1. Auf einer Cloud-Plattform können Kunden individuell die Geometrie Ihrer gewünschten Produkte gestalten und diese direkt über ein Expertensystem als Auftrag auf einer Wasserstrahlschneidanla­ge einlasten. Das Beispiel zeigt anschaulich die Anbindung einer Maschinensteuerung mit einer Cloud-Lösung und den damit verbundenen Vorteilen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Programm-Cloud-Technologien für die Produktion-LMBW-11.05.2017-Formular.pdf)Programm-Cloud-Technologien für die Produktion[Programm-Cloud-Technologien für die Produktion]292 Kb

Weiterlesen: LMBW: „Cloud-Technologien im industriellen Umfeld“ am 11. Mai 2017 bei der iT Engineering GmbH in...

Business Brunch „Aktuelle Trends in der additiven Fertigung“ am 01.06.2017

Überblick - Prozesse - Verfahren - Materialien

Das Produktionsverfahren der additiven Fertigung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Nachdem additive Fertigungsverfahren lange Zeit v.a. für den Prototypenbau eingesetzt wurden, werden nun vermehrt generativ gefertigte Bauteile in Kleinserien produziert und mittlerweile selbst in sensiblen Bereiche wie der Luftfahrt oder der Energieerzeugung eingesetzt. Grund hierfür ist neben beeindruckenden Fortschritten in der Prozesstechnologie auch das stetig zunehmende Spektrum an Materialen, die generativ gefertigt werden können.

Weiterlesen: Business Brunch „Aktuelle Trends in der additiven Fertigung“ am 01.06.2017

"GET IN TOUCH"-Industriedialog

am 12. Mai 2017 um 11 Uhr Hochschule Campus Göppingen.

Die Hochschule am Campus Göppingen bildet nicht nur hervorragende Ingenieure aus, sie bietet den Firmen zahlreiche Möglichkeiten bereits während des Studiums eigene Fachkräfte zu sichern. Diese Thematik bildet den ersten Schwerpunkt der Veranstaltung. Im zweiten Teil wird an verschiedenen Beispielen gezeigt, wie angewandte Forschung am Campus Göppingen auch kleinen und mittelständischen Betrieben, die Möglichkeiten eröffnet, Produkte und Prozesse mit Fördergeldern und dem Know-how aus dem wissenschaftlichen Umfeld der Hochschule zu planen und marktreif zu machen.

Weiterlesen: "GET IN TOUCH"-Industriedialog

Thermische Auslegung in der Leistungselektronik

 Zuverlässigkeit der Komponenten und Systeme

 

 

am Dienstag, den 27. Juni 2016, 9.00 - 17.15 Uhr in Stuttgart

Ort: Haus der Wirtschaft, Saal Reutlingen und Foyer König-Karl-Halle, Willi-Bleicher-Str. 16, Stuttgart

Laborbesichtigung: Duale Hochschule Baden-Württemberg, Jägerstr. 56, Stuttgart

Weiterlesen: Thermische Auslegung in der Leistungselektronik

Cinteg AG: Hausmesse am 09.05.2017 in Göppingen

Wie wir in Zukunft Dinge entwickeln und produzieren!

Neben wichtigen Informationen zu den Softwareneuerungen der Autodesk-Produktpalette, bringen wir Sie weiter mit einem bunten Mix aus den Bereichen PLM (Product Lifecycle Management), ERPCAD/CAM und 3D-Druck auf den neuesten Stand.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (einladung_zur_hausmesse_2017.pdf)Cinteg AG - Hausmesse am 09.05.2017[Agenda zur Cinteg AG - Hausmesse am 09.05.2017]521 Kb

Weiterlesen: Cinteg AG: Hausmesse am 09.05.2017 in Göppingen

Weitere Informationen