Six Sigma 4.0 – Data Mining zur Qualitätssicherung, 16. - 17.07.2018

Der Workshop zum Thema „Six Sigma 4.0 – Data Mining zur Qualitätssicherung“ widmet sich der Identifizierung, Analyse und Behebung von Qualitätsproblemen mit modernen Tools. Die Teilnehmer werden mit den Grundlagen des Six-Sigma-Qualitätsmanagements vertraut gemacht und wenden die erlernten Techniken direkt im Anschluss in einer realen Produktionsumgebung bei der Montage von Elektromotoren an.

Am Ende der zweitägigen Schulung sind die Teilnehmer in der Lage, Qualitätsprobleme innerhalb der Prozesskette strukturiert zu lösen und die hierfür benötigten Werkzeuge (u. a. FMEA, SPC) zielgerichtet auszuwählen und einzusetzen. Des Weiteren wird intensiv die Analyse von Daten durchgeführt, um mit modernen Data Mining Tools Lösungen zu erreichen. Der Workshop wird abgerundet durch ein umfangreiches E-Learning-Angebot, das den Teilnehmern im Vorfeld der Präsenzschulung zur Verfügung steht und eine einheitliche Wissensbasis schafft.

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen, Projektleiter, Produkt- und Prozessverantwortliche sowie Qualitätsmanager, die sich über die Durchführung von Verbesserungsprojekten durch Six Sigma und zum Einsatzpotenzial von Data Mining und Industrie 4.0 in der Qualitätssicherung weiterbilden wollen.

Termin:

16. – 17. Juli 2018

Gebäude 50.36, Campus Süd

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

Anmeldung:
Anmeldung über den angehängten Flyer bis zum 02.07.2018.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer Lernfabrik.pdf)Flyer Lernfabrik.pdf[ ]884 Kb

Weitere Informationen