Hochschule Heilbronn: Neuer Masterstudiengang Verfahrenstechnik startet zum Sommersemester 2014

Die Hochschule Heilbronn geht zum Sommersemester 2014 mit einem weiteren Studiengang an den Start: Der neue Masterstudiengang „Verfahrenstechnik“ ergänzt und erweitert das bestehende Angebot „Verfahrens- und Umwelttechnik“ (Bachelor) an der Fakultät „Technische Prozesse“.

Seine Absolventen erwerben Kompetenzen auf dem Gebiet der nachhaltigen Verfahrenstechnik, im Bereich des Managements, des wissenschaftlichen Arbeitens, haben durch die höhere Abschlussqualifikation verbesserte Chancen auf dem Arbeitsmarkt sowie zur Übernahme einer beruflichen Führungs- und Leitungsposition. Zudem erwerben sie das Promotionsrecht. Das Berufsfeld des Verfahrenstechnikers umfasst alle Tätigkeiten, die sich mit der industriellen Umwandlung von Ausgangsstoffen in einer Folge von physikalischen, chemischen oder biologischen Prozessen der Stoffwandlung beschäftigen. Dabei werden auch Aspekte des effizienten Umgangs mit Energie und Rohstoffen und des Umweltschutzes berücksichtigt. Bei dem neuen Masterstudiengang handelt es sich um einen Vollzeitstudiengang mit einer Regelstudienzeit von drei Semestern – dabei ist das dritte Semester für die Anfertigung der Masterthesis vorgesehen. Auch besteht die Möglichkeit eines Fachpraxissemesters für Studierende mit einem Bachelorabschluss mit 180 ECTS. Die Aufnahmekapazität liegt bei 15 Studierenden. Zugelassen sind Bewerber mit abgeschlossenem, fachlich orientiertem Bachelorstudium, Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2014. Weitere Informationen finden sich unter www.hs-heilbronn.de/mvt.

 Warum ein Masterstudiengang „Verfahrenstechnik“ in Heilbronn?

Die aktuelle Zahl der Studienplätze für ein praxisorientiertes Masterstudium der Verfahrenstechnik an Hochschulen in Baden-Württemberg ist sehr begrenzt. Dies unterstreicht die Notwendigkeit eines entsprechenden Masterstudienganges im Raum Heilbronn. „In Baden-Württemberg besteht lediglich an den Hochschulen Mannheim und Konstanz die Möglichkeit, ein praxisorientiertes Masterstudium im Bereich Verfahrenstechnik aufzunehmen“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Markus Groebel, Studiendekan Master Verfahrenstechnik an der Hochschule Heilbronn. „Mit der dort verfügbaren und nur geringen Aufnahmekapazität lässt sich die Nachfrage jedoch nicht decken. Da auch die Universitäten nur über begrenzte Studienplätze verfügen, ist der Masterstudiengang 'Verfahrenstechnik' an der Hochschule Heilbronn ein konsequenter Schritt zum Ausbau der  praxisorientierten Weiterqualifikation. Wir halten somit ein optimales Angebot für Bachelorabsolventen sowohl von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften als auch von Universitäten bereit.“

Weitere Informationen